Artikel in Kategorie: Querfeldein

didacta Bildungsmesse

in Köln vom 19. bis 23.02.2019

didacta Bildungsmesse

Vom 19. bis 23.02.2019 findet wieder die größte internationale Bildungsmesse auf dem Messegelände in Köln statt. Die Besucher können sich effizient und zielgerichtet über die Aspekte des lebenslangen Lernens informieren - von der frühkindlichen Erziehung über die schulische Bildung bis hin zur beruflichen Fort- und Weiterbildung. Seit dem Jahr 1999 beteiligt sich die Land- und Ernährungswirtschaft mit einem Gemeinschaftsstand. Die Gmeinschaftsschau ist eine Initiative des gemeinnützigen i.m.a. - information.medien.agrar e.V., der den Messeauftritt organisiert und als Aussteller teilnimmt. Ziel des gemeinsamen Messeauftritts ist es, Lehrkräfte und Erziehungspersonal in einem zusammenhängenden Ausstellungsbereich auf die vielfältigen Unterrichtsmaterialien, Angebote und Aktionen der "Grünen Branche" aufmerksam zu machen...

Weitere Informationen finden Sie hier: pdfFlyer Didacta 2019

Umfangreiche Fortbildungsangebote für Lehrkräfte

Umfangreiche Fortbildungsangebote für Lehrkräfte

Mit einem vielfältigen Angebot an Fortbildungen für Lehrkräfte startet der Verein „Stadt und Land e.V. in NRW“ jedes Jahr in den Frühsommer. Die Themen reichen vom Leben und Arbeiten auf dem Bauernhof, über den Obstanbau im Vorgebirge bis hin zum Gemüse und Spargelanbau.

Im Frühjahr erwartet Sie auf den Höfen die volle Pracht des Landlebens, da es auch auf den Feldern und Wiesen viel zu entdecken gibt. Sicherlich bekommen Sie als Lehrkraft auf diesem Wege noch viele Anregungen und Materialien für Ihren Unterricht oder Ideen für Exkursionen.

Wir freuen uns auf Ihre Anmeldung! Aktuelle Termine finden Sie unter der Rubrik "Veranstaltungen".

FOTOSTORY-WETTBEWERB

ESSEN IM EIMER – WERTSCHÄTZUNG VON LEBENSMITTELN

FOTOSTORY-WETTBEWERB

Die Natur- und Umweltschutz-Akademie NRW lädt Schülerinnen und Schüler der teilnehmenden Schulen der Kampagne „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“ ein, eine Fotostory zum Thema „Essen im Eimer – Wertschätzung von Lebensmitteln“ einzusenden.

MIT DER SCHULE UNTERWEGS

WIE WÄRE ES MAL MIT EINER KLASSENFAHRT AUF DEN BAUERNHOF?

MIT DER SCHULE UNTERWEGS

Das Angebot ist groß und spannend zugleich: Vom Abenteuer Bauernhof - mit Trecker fahren, Kühe melken, Tiere füttern, Kartoffeln ernten, Schlafen und Toben im Heu oder Stroh - bis hin zu Ausflügen in die Natur mit Rätsel-, Bach- und Nachtwanderungen, Hof- oder Waldrallye, Planwagen- oder Schlauchboottouren und zum Abschluss am Lagerfeuer Stockbrot backen

ZEIT ZUM SCHMÖCKERN

ZEIT ZUM SCHMÖCKERN
Der Winter ist immer die Zeit zum Lesen und Schmöckern. Gleichzeitig bereitet man sich auf das kommende Frühjahr vor und sucht neue Ideen und Anregungen. Damit Sie beides verbinden können, haben wir interessante neue Bücher rund um die Themen Natur und Bauernhof für Sie zusammengestellt. So lassen sich die langen Winterabende versüßen. Schauen Sie doch einfach unter der Rubrik „Für Landfrauen und Landwirte“ in der linken Spalte mal vorbei

Informationen, Spiel und Spaß rund um die Landwirtschaft

10.06.2014

Informationen, Spiel und Spaß rund um die Landwirtschaft

Auf den jährlichen Bauernmärkten und Tagen des offenen Hofes in NRW gibt es nicht nur eine große Auswahl an regionalen Produkten, sondern auch zahlreiche Informationen rund um Landwirtschaft und Ernährung. Für die kleinen Besucher bieten die Bauernmärkte und Tage des offenen Hofes ein buntes Kinderprogramm mit Hüpfburgen, Streichelzoos und vielen Spielen an.

Bei den jährlichen Höfetouren haben Verbraucher die Möglichkeit, Höfe zu besichtigen und die Kulturlandschaft in NRW zu genießen. Die Radtouren führen an verschiedenen Höfen vorbei und bieten Programm für kleine und große Radler sowie viele Informationen zum Anfassen rund um das Thema Landwirtschaft.

Die Angebote finden Sie, je nach Region:

Informationen, Spiel und Spaß rund um die Landwirtschaft

Informationen, Spiel und Spaß rund um die Landwirtschaft

Auf den jährlichen Bauernmärkten und Tagen des offenen Hofes in NRW gibt es nicht nur eine große Auswahl an regionalen Produkten, sondern auch zahlreiche Informationen rund um Landwirtschaft und Ernährung. Für die kleinen Besucher bieten die Bauernmärkte und Tage des offenen Hofes ein buntes Kinderprogramm mit Hüpfburgen, Streichelzoos und vielen Spielen an. Bei den jährlichen Höfetouren haben Verbraucher die Möglichkeit, Höfe zu besichtigen und die Kulturlandschaft in NRW zu genießen. Die Radtouren führen an verschiedenen Höfen vorbei und bieten Programm für kleine und große Radler sowie viele Informationen zum Anfassen rund um das Thema Landwirtschaft. Die Angebote finden Sie, je nach Region: Rheinland: http://www.rlv.de/TagdesoffenenHofes Westfalen: http://www.wlv.de/hoftag/index.php

Landwirtschaft und Natur mit dem „Grünen Klassenzimmer“ auf der Landesgartenschau Zülpich 2014 erleben

Landwirtschaft und Natur mit dem „Grünen Klassenzimmer“ auf der Landesgartenschau Zülpich 2014 erleben

Das „Grüne Klassenzimmer“ hat eine lange Tradition auf den Landesgartenschauen. Kinder und Jugendliche entdecken durch unser spannendes und interaktives Kursprogramm mit viel Begeisterung ihre Umwelt. Spielerisch erkunden sie durch gemeinsame Aktionen die Natur. Dabei lernen Sie gleichzeitig die kritische Auseinandersetzung mit Umweltproblemen und erkennen ökologische Zusammenhänge.

Unter der professionellen Anleitung von Imkern, Landwirten, Falknern, NABU-Mitarbeitern und Umweltpädagogen bauen Kinder und Jugendliche Messgeräte, erforschen das Wetter, säen Blumen und Kräuter selbst aus, oder errichten Nistkästen für Wildbienen oder Regenwürmer. Bei den spannenden Exkursionen erfahren sie zwischen dem 16. April und 12. Oktober 2014 zudem viel Wissenswertes rund um die Landwirtschaft in der Region. Weitere Informationen zum Forum Landwirtschaft entnehmen Sie bitte dem Faltblatt, das Sie hier herunterladen können.

Der Verein Stadt und Land in NRW ist dabei Partner rund um die landwirtschaftlichen Themen und bietet das "Grüne Klassenzimmer" auf dem Forum Landwirtschaft an der Römeralle an. Sehr gerne steht die Landesgartenschau für weitere Informationen zum "Grünen Klassenzimmer" zur Verfügung.

Ansprechpartnerin ist Julia Kätzel:

Fon 02252-52290

Mail jkaetzel(at)stadt-zuelpich.de

Übers Jahr auf dem Bauernhof: Wo Milch, Wurst und Wolle Wachsen

Übers Jahr auf dem Bauernhof: Wo Milch, Wurst und Wolle Wachsen

Der Schulbauernhof Zukunftsfelder Korntal ist ein einzigartiges Schullandheim. Eine Woche lang leben und lernen Schülerinnen und Schüler aller Schularten hier die Landwirtschaft kennen. Sie arbeiten im Stall mit, versorgen die Tiere, säen und ernten Gemüse im Garten, melken und verarbeiten Milch und kochen selbst ihr Essen aus dem, was der Hof bietet.

Dieses spannende pädagogische Konzept, das schon viele tausend Schüler begeistert hat, hat uns zu dem Kinderbuch "Übers Jahr auf dem Bauernhof: Wo Milch, Wurst und Wolle Wachsen" inspiriert.

Es ist ein Mitmachbuch für die ganze Familie, mit Bauernhofgeschichten, viel Wissenswertem über Tiere, Pflanzen und die Herstellung von Lebensmitteln, vielen großen Bildern, liebevollen Illustrationen sowie Rezepten und Experimenten.

Das Buch lädt ein zum: • Selber-Schmökern und Vorlesen: Das Kinder- und Familienbuch • Erleben: Den „Schulbauernhof Zukunftsfelder“ Korntal kennenlernen • Zusammenhänge begreifen: Säen, wachsen, ernten • Lernen: Wie backt man Brot, wie macht man Käse und Wurst, wie pflanzt und erntet man Kartoffeln? • Aktiv werden: Rezepte und Experimente • Perspektive wechseln: Mit der Bauernfamilie unterwegs • Verstehen: Biblische Geschichten für Kinder erzählen.

Zum Buch: 104 Seiten, Format 24,45 x 22 cm mit über 200 farbigen Abbildungen und liebevoll gezeichneten Illustrationen; ISBN: 978-3-920207-83-4; 19,95 €

Raus aufs Land!

Landwirtschaftliche Betriebe als zeitgemäße Erfahrungs- und Lernorte für Kinder und Jugendliche.

Raus aufs Land!

Bildung für nachhaltige Entwicklung möchte jungen Menschen nachhaltiges Denken und Handeln vermitteln. Landwirtschaftliche Betriebe, verstanden als lebensrelevantes Lern- und Erfahrungsfeld, eignen sich hierfür in ganz besonderer Weise, denn an solch einem Lernort, können das Interesse und die Begeisterung der nachkommenden Generation für die Herkunft, Produktion, Regionalität und Wertigkeit von Lebensmitteln sowie für eine gesunde, nachhaltige Ernährungsweise geweckt werden. Darüber hinaus sollen Kinder und Jugendliche lernen, in Natur- und Umweltbelangen selbstbestimmt zu handeln und für die gemeinsame natürliche Lebensumwelt Verantwortung zu tragen. Dieses weite, aus unterschiedlichen Blickwinkeln zu betrachtende Feld, verlangt zwingend nach einer interdisziplinären Aufarbeitung.

Der vorliegende Band, an dem führende WissenschaftlerInnen sowie erfahrene PraktikerInnen mitgewirkt haben, möchte daher an dieser Thematik, Interessierten Einblicke in das Lernen und Lehren auf landwirtschaftlichen Betrieben gewähren.

Hrsg.: Haubenhofer, Dorit; Strunz, Inge Angelika

ISBN: 978-3-8340-1271-5

Verlag: Schneider Hohengehren Preis: 19,80

Bauernhofpädagogik als Einkommens-Chance

Bauernhofpädagogik als Einkommens-Chance

Bauernhofpädagogik kann als Betriebszweig zum Einkommen landwirtschaftlicher und gärtnerischer Betriebe beitragen. Doch wie muss ein tragfähiges Konzept aussehen, das Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene anspricht? Das Heft nennt Zielgruppen und beschreibt auf sie abgestimmte Angebotsinhalte und -formen. Betriebsleiter und Betriebsleiterinnen erfahren, welche rechtlichen Regelungen sie beachten müssen und wie sie gesellschaftliche Trends in ihren Angeboten aufgreifen können. Sie erhalten Tipps zu möglichen Kooperationspartnern und Fördermöglichkeiten. Rechenbeispiele zeigen die Wirtschaftlichkeit pädagogischer Angebote. Ein umfangreiches Adressen- und Literaturverzeichnis hilft bei der Suche nach Beratung und Weiterbildungsangeboten.

Das Heft im DIN A5-Format mit 60 Seiten Inhalt kann zum Preis von 3,00 EUR unter dem Link http://shop.aid.de/1583/Bauernhofpaedagogik-als-Einkommens-Chance beim aid Infodienst bestellt werden.

Die Honigbiene - Stationenlernen für den Unterricht

Die Honigbiene - Stationenlernen für den Unterricht

Die Biene Maja kennt eigentlich jedes Kind. Andererseits ist die Verunsicherung bei den Schülerinnen und Schülern groß und es gibt eine Menge Fragen rund um unsere wichtigsten Bestäuber.

Das hat den Deutschen Imkerbund e. V. (D.I.B.), den Bundesverband der deutschen Imkerinnen und Imker, veranlasst, für Lehrer die neue DIN A 4-Broschüre „Die Honigbiene“ mit Sachtexten, Arbeitsblättern und praktischen Anleitungen für den Unterricht, in der Sekundarstufe herauszugeben. Sie versucht, die häufigsten Fragen der Kinder und Jugendlichen rund um die Lebensweise, das Verhalten und die Produkte der Bienen zu beantworten. Dabei knüpft das vorliegende Material nicht nur an die Vorgaben der Kernlernpläne an, die Bienen in erster Linie aus biologischer Sicht behandeln. Das 96-seitige Heft lässt sich ebenso hervorragend übergreifend in den Fächern Deutsch, Technik/Werken, Kunst oder Wirtschafts-/Sozialkunde einsetzen.

Die Broschüre (Artikelnummer 421399), Texte und Redaktion Hubert Koll, Agentur 3imLand, wird vom D.I.B. kostenlos an Lehrer abgegeben. (E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Tel. 0228/932920, Fax 0228/321009).

Der Preis für weitere Bezieher beträgt 5,- € inkl. MwSt. zzgl. Versandkosten (Online-Shop https://shop.deutscherimkerbund.de/de/fuer-kinder.html).

Außerdem steht eine kostenlose Downloadversion auf der Homepage des Verbandes unter http://www.deutscherimkerbund.de/index.php?die-bienen-extras bereit.

Bleiben Sie in Kontakt

Stadt und Land e.V. in NRW