Hinweis

Google Geocoding API error: The request was denied.

Klosterhof Bünghausen

1.0/5 rating 1 vote

Hofgeschichte:

Gründungsjahr: 1997. Alles fing an mit drei weißen Bergschafen. Das war im Jahr 1997. Aus der Hobbyhaltung wurde ein Nebenerwerbsbetrieb, der heute stramm auf den Vollerwerb zusteuert. Aus drei Schafen wurden 30 Mutterschafe plus Nachzucht, dazu kamen ca. 20 Rinder (Mutterkuhhaltung mit 5 Mutterkühen plus Nachzucht), eine Menge (Zweinutzungs-)Hühner und zwei Kaltblut-Pferde.

Es wird ökologisch und regional gearbeitet und überwiegend alte und vom Aussterben bedrohte Tierrassen gezüchtet und gehalten.

Der Klosterhof Bünghausen ist einer von bundesweit 240 Demonstrationsbetrieben für den ökologischen Landbau, ist anerkannter GEH-Archehof, arbeitet nach Biokreis- und bergisch pur-Richtlinien. Susanne Schulte ist Bauernhof-Erlebnis-Pädagogin. Der Hof bietet ein reichhaltiges Angebot für Kinder und Jugendliche.

Arbeitskräfte: Das Bauernehepaar Susanne Schulte und Peter Schmidt, die Reitbeteiligung Julika Kalmar (mit pädagogischer Ausbildung), Praktikanten und weitere freiwillige Helfer.

Tierbestand: Eine stark 20-köpfige Mutterkuh-Herde der vom Aussterben bedrohten Rinderrasse Rotes Höhenvieh, eine Schafzucht (rund 30 Mutterschafe) der ebenfalls vom Aussterben bedrohten Bergschafe (braun, weiß und schwarz), bis zu 150/200 Zweinutzungshühner der Rassen Bresse und Mechelner, sowie zwei der seltenen Abtenauer Kaltblüter, ein besonders leichter Schlag der Noriker-Kaltblüter.

demoLOGO web

Hofgröße

ca. 20 ha

Wirtschaftsweise

Nach den Richtlinien von Biokreis und Bergisch pur. Der Betrieb ist ein anerkannter Archebetrieb.

Tierhaltung

Hochlandrinder Hühner Pferde Schafe

Verpflegung

Ja

Räumlichkeiten

Aktionen finden im entsprechend hergerichteten Stall oder draußen statt. Sitzgelegenheiten können zur Verfügung gestellt werden / Verpflegung - auf Anfrage / Direktvermarktung, nur ab Hof oder im regionalen Lieferservice

Öffentliche Verkehrsmittel

Die nächste Bushaltestelle ist ca. 10 Minuten Fußweg vom Hof entfernt. Der nächstgelegene Bahnhof ist "Gummersbach-Dieringhausen". Von dort kann man entweder in 30 Minuten den Hof zu Fuß erreichen oder für einen Teil des Weges des Bus nehmen.

Anreise

Ca. 7 Auto-Minuten von der Autobahnausfahrt "Bielstein" (A4) entfernt. Für Reisebusse geeignet.

Programmangebot

Hofbesichtigungen/Projekttage/Jahreskurse (z.B. 1 x pro Monat ein Bauernhoftag/Lehrerfortbildungen/Beispiele: Rund um Huhn und Ei/Rund um Schaf und Wolle/Tier- u. Walderkundungen/Was sind regionale + ökologische Lebensmittel?

Schulstufen

Primär Sekundär Elementar

Personenzahl max.

30

Kosten

Auf Anfrage

Besonderheiten

Verpflegung: Versorgung der Teilnehmer auf Anfrage, teilweise mit hofeigenen Produkten (soweit vorrätig)

Adresse

  • Straße: Hömelstraße 12
  • PLZ: 51645
  • Stadt: Gummersbach
  • Kreis: Oberbergischer Kreis
  • Regierungsbezirk: Köln

Kontakt

  • Peter Schmidt + Susanne Schule
  • Telefon: 02261 78369
  • E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Standort auf der Karte

Bitte Kommentar schreiben

Sie kommentieren als Gast.